Ubuntu Familientreffen 28.02.2017

Wir bestellen einen Free Energy Generator von innovatehno.eu. Diese Bestellung führen wir im Namen das Vereins durch. Lieferadresse: privat.
Vorbehaltlich Änderungen der Lieferbedingungen. Zusätzlich bieten wir Ihnen unsere Hilfe an. Vielleicht besteht ja Bedarf (und sei’s auch nur bei der Verteilung helfen zu können).

Vorbesprechung zum Termin mit dem Bürgermeister in der Hinterbrühl:
Wir machen Bestandsaufnahme und wollen Gemeinde informieren, dass Sie Bescheid wissen, sollte jemand anrufen. Katharinenheim ja schon Jahrelang leer. Zieht mittlerweile  komische Leute an (erste Graffities sichtbar).Wir wollen evtl. dort etwas machen. Es ist aber genauso wie vieles anderes nur erst einmal in der Evaluierung.
Für genauere Infos machen wir uns einen weiteren Termin aus.

Besprechung, wie wir den Ubuntu-Verteiler (ubuntumoedling@googlegroups.com) anwerfen:
Zuerst Sammelmail an alle dass wir umstellen.
Austragen soll jederzeit möglich sein.
Auch eine Option ist, dass man sich die Mails gesammelt nur einmal in der Woche zustellen lässt. Kann sich jeder Einstellen, wie er es haben möchte.
Was kommt alles in diesen Verteiler?
-) Ubuntu (großer Verteiler)
-) Vernetzungsinteressierte von attac-Veranstaltung
-) Tellinger Gruppe (Excel)

Text für die Aussendung werden wir gemeinschaftlich erstellen.
Betreff z.B.: Ubuntu Verteiler – bist Du dabei?

Angesprochen haben wir den Kammerton A und dessen Veränderung im laufe der Zeit. Wer es noch nicht wusste, auch über die Musik werden wir in die linke, logische Gehirnhälfte getrieben. Früher war Musik heilsam. Durch die Verschiebung weg von 432,1 Hz auf 440Hz 1939 (angeblich um besser über den Rundfunk übertragen zu können) hat man die Musik ihrer heilsamen Wirkung beraubt.
Selbst Nicolaus Harnoncourt setzt sich als einer der prominentesten Vertreter für eine Rückführung auf 432Hz ein:
Symposium „Kammerton 432 Hz“
Entspannung mit dem richtigen Kammerton – Sein Redaktion
432 Her(t)z

Leitspruch dieser Woche: Man fragt sich, wie kann’s jetzt noch besser werden. Und dann wird es besser. 🙂

1. Konstituierende Generalversammlung des Vereins UBUNTU Familie Mödling

Ort: Restaurant Bärenhütte in Gießhübl
Zeit: 21. Februar 2017 – 17:00

Wir haben unsere erste Generalversammlung abgehalten und die Vereinsfunktionen festgelegt: Wahl des Vereinsvorstandes, Wahl der Rechnungsprüfer.
Festlegung des Mitgliedsbeitrags: Was jeder leisten kann: Zeit, Geld, Sachen,…
Die ersten neuen Mitglieder wurden aufgenommen: derzeit 12 ordentliche Mitglieder.Ausführliches Protokoll dazu im geschützten Download Bereich.

Wir haben vereinbart, dass wir dem Bürgermeister der Hinterbrühl in seiner Sprechstunde am Dienstag, dem 28.02.2017 einen Besuch abstatten, um ihn über die Aktivitäten beim Katharinenheim zu informieren. TP: 17:30

Außerdem werden wir eine Info an die Dominikanerinnen verfassen, wie der Projektstand ist. Sie wollten gerne darüber am laufenden gehalten werden.

Es gibt einen neuen Verteiler für unsere Gruppe: ubuntumoedling@gmail.com
Wir werden alle bestehenden e-Mail Adressen in diesen Verteiler einpflegen. Damit können wir untereinander einfacher kommunizieren. Tests stehen noch aus.

Außerdem werden wir uns jetzt im wöchentlichen Rythmus „inoffiziell“ Treffen. D.h. alle Vereinsmitglieder treffen sich nun wöchentlich um die Vereinstätigkeiten zu starten und auf Schiene zu bringen. Unsere normalen Ubuntu-Treffen für ALLE bleiben im  2-wöchentlichen Rythmus in der Bärenhütte. Damit ist das nächste Treffen für alle Ubuntis am Do. 2. März 2017 – 17:00, Bärenhütte.

Ubuntu Treffen 16. Februar 2017 – 17:00 Bärenhütte, Gießhübl

Wir berichten über die gelungene Präsentation bei der Heimat Österreich. Außerdem, dass unser Verein von der Vereinsbehörde akzeptiert wurde. Es werden die ersten Gespräche über Belegung von Vereinsposten besprochen.

Festgelegt: Generalversammlung zur Vereinsgründung ist am Dienstag, 21. Februar 2017 – 17:00, Bärenhütte, Gießhübl. Es werden die ersten ordentlichen Mitglieder aufgenommen und der Obmann, Kassier und Schriftführer gewählt (bestimmt).

Durch verschiedene gesundheitliche Themen hat sich gezeigt, wieviel Know-How in dieser Gruppe schon vorhanden ist. Ganz toll!

Das erste freie Energie-Gerät ist verfügbar und wir werden für das Katharinenheim eines bestellen.

Präsentation der Ubuntu Idee – 10. Feb. 2017 HOE

Es ist so weit. Wir treffen die Zuständigen der Immobilienverwaltung der Heimat Österreich für das Katharinenheim in der Hinterbrühl. Wir halten eine großartige Präsentation und die Anwesenden sind begeistert von der Idee und wollen uns „keine Steine in den Weg legen“ um die Idee zu verwirklichen.

Es werden überraschend offene Worte gefunden. Eine gute Basis der Zusammenarbeit wird dadurch gelegt. Es wird uns geraten als nächstes zur Gemeinde zu gehen und den Bürgermeister darüber zu informieren, dass wir bei diesem Bauwerk nun etwas machen. Was wir kommunizieren, bleibt uns über. Aber er sollte wissen, dass dort etwas passiert. Damit, falls Nachbarn anrufen, die Gemeinde Bescheid weiß. Das ist eine tolle Idee und werden wir als nächstes angehen. Eines ergibt das Nächste!

Treffen 2. Februar 2017 – 17:00

Probedurchlauf unserer Präsentation mit vielen tollen Inputs aller Anwesenden. Wir haben die Präsentation mit emotional besetzen Bildern bereichert. Ein Bild spricht viel mehr als ein paar Zeilen Text. Darum war es uns wichtig gute Bilder dafür zu finden.

Da wir die Präsentation zu dritt machen wollen, hat uns der Durchlauf auch gezeigt, wer wann das Wort übergibt und welche Übergabesätze dazu Verwendung finden. Einmal alles durch braucht ca. 20 Minuten. Das ist gut, weil so viel Zeit haben wir mit der Heimat Österreich vereinbart.

Es ist alles vorbereitet. Wir bekommen das große Besprechnungszimmer bei der Heimat Österreich, und werden einen Beamer zur Verfügung haben. Außerdem dürfen wir eine halbe Stunde früher in das Zimmer, um das „Technische“ zu klären, sodaß wir gleich mit der Präsentation loslegen können.

Wir freuen uns auf den 10. Februar. 🙂

Inoffizielles Treffen 30.01.2017 – 17:00

Beim letzten Treffen am 26.01.2017 haben wir die erste Hälfte der Präsentation konsensiert. Wieder ein sehr gutes und arbeitsreiches Treffen. Toll, wie viele gute Inputs gekommen sind. Wir sind zufrieden mit unserem Werk. Jetzt werden wir die Präsentation mit Bildern ausstatten und eine Reinschrift machen.

Zusätzlich ist eine Präsentation vor der Ubuntu-Mödling Runde beim nächsten offiziellen Treffen am 2. Februar 2017 geplant. Das wird auch gleichzeitig ein Probedurchlauf und Fine-Tuning für den Vortrag bei der Heimat Österreich am 10. Februar.

Treffen 19. Jänner 2017 – 17:00 Bärenhütte Gießhübl

Ein sehr schönes Treffen. Wir arbeiten an dem Konzept, dass wir in Form einer kurzen Präsentation der Heimat Österreich präsentieren wollen.
Tut uns sehr gut, zu überlegen, was machen wir eigentlich – und wie?

Weitere Termine zur Finalisierung anberaumt. Auch muß ein Termin gefunden werden, um die Präsentation im Freundeskreis abzuhalten.

Wir freuen uns auf die nächsten Treffen. Sehr produktiv momentan! Wir arbeiten toll zusammen. 🙂